Hertha BSC : Alexander Baumjohann steht gegen Bremen im Kader

Zum ersten Mal seit seinem Kreuzbandriss vor einem Jahr steht Alexander Baumjohann im Aufgebot von Hertha BSC. Trainer Pal Dardai sieht in dem Mittelfeldspieler eine gute Alternative für das Heimspiel am Freitag gegen Bremen.

Im Training ist Alexander Baumjohann schon nah am Ball.
Im Training ist Alexander Baumjohann schon nah am Ball.Foto: dpa

Als hätte er es schon geahnt. Am Mittwoch verbreitete Alexander Baumjohann über Instagram und Twitter ein Bild von sich und Trainer Pal Dardai auf dem Trainingsplatz mit dem Kommentar: „Noch zwei Tage.“ Am Donnerstagabend, noch einen Tag vor Heimspiel gegen Werder Bremen, teilte Hertha BSC dann auch offiziell mit, dass aus Baumjohanns Ahnung eine Gewissheit geworden ist: Der 28-Jährige steht zum ersten Mal seit seinem Kreuzbandriss vor einem Jahr wieder im Kader von Hertha BSC. Der Mittelfeldspieler wurde von Dardai für das Heimspiel am Freitag (20.30 Uhr) im Berliner Olympiastadion gegen Werder Bremen nominiert.

Ebenfalls im Aufgebot stehen Johannes van den Bergh und erstmals auch Mitchel Weiser. Der Neuzugang könnte also knapp vier Wochen nach seiner Knieverletzung am Freitag sein Bundesliga-Debüt für Hertha BSC geben. Der frühere Bayern-Profi hatte wegen einer Innenbanddehnung die ersten beiden Pflichtspiel-Siege verpasst. Für Dardai ist der 21-Jährige eine Alternative auf der Außenbahn, da der Niederländer Roy Beerens nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt ist. Auf den Brasilianer Ronny verzichtete Herthas Trainer dagegen. (Tsp)

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter:

2 Kommentare

Neuester Kommentar