Hertha BSC : Auf nach Andalusien!

Claus Vetter freut sich für Hertha BSC, wenn Kevin-Prince Boateng nach Sevilla geht.

Claus Vetter

Zurzeit ringt der FC Sevilla um Kevin-Prince Boateng. Unbedingt und für fünf Jahre wollen die Andalusier den jungen Fußballer aus Berlin haben. Ja, der Uefa-Cup-Sieger und spanische Pokalsieger scheint zurzeit gar kein anderes Thema als den Mittelfeldspieler von Hertha BSC zu kennen. Lächerlich, dass die Andalusier nun nur läppische 3,5 Millionen Euro an Ablöse bieten wollen. Immerhin hat der 20 Jahre alte Boateng doch schon als offensive Mittelfeldkraft 43 Bundesliga-Spiele absolviert und dabei vier Tore erzielt. Pro Tor wären das also nicht einmal eine Million Ablöse. Dazu kommt noch, dass Boateng ja nach ein paar Jahren Spanien auf ganz andere Gedanken kommen könnte. Schließlich hat er ja Bundestrainer Joachim Löw schon mal bei weiterer Nichtberücksichtigung damit gedroht, dass er notfalls auch für die elterliche Heimat Ghana auflaufen könnte. Was wäre denn nun, wenn Kevin-Prince in ein paar Jahren für Spanien in einem entscheidenden WM-Spiel gegen … Hilfe!

Nein, die Realität ist leider banal: Hertha sollte sich über die Wechselabsichten freuen und nicht einem Talent hinterherheulen, in dessen Ausbildung der Berliner Bundesligist sicher viel Geld gesteckt hat. Der Erlös aus dem Boateng-Transfer wäre auch eine Belohnung für die Nachwuchsarbeit, deren mentale Schule offensichtlich erstaunlich gut funktioniert: Es gibt Profis, die erkämpfen sich in ihrer Karriere nicht mal halb so viel Selbstbewusstsein wie Kevin-Prince Boateng. Aber es scheint ja in der Familie zu liegen. Sein jüngerer Bruder Jerome will seit einiger Zeit zum Hamburger Sportverein – Hertha fordert zweieinhalb Millionen Euro Ablöse. Als Referenz würde Jerome Boateng die Erfahrung aus immerhin schon neun Bundesligaspielen mitbringen. Sein erstes Tor in der Bundesliga müsste er dann allerdings für den HSV schießen – was den HSV vor einem späteren Wechsel Boatengs zum FC Chelsea oder Real Madrid natürlich nicht schützen würde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar