Hertha BSC : Ein Freund für Gilberto

Hertha BSC wird den brasilianischen Nationalspieler Mineiro nach Berlin holen. Der Defensivspezialist kommt vom FC Sao Paulo und erhält einen Vertrag bis Mitte 2008.

Rio de Janeiro/Berlin - Wenige Stunden vor Schließung der Transferliste ist der Wechsel des brasilianischen Nationalspielers Mineiro zum Berliner Bundesligisten Hertha BSC perfekt. Der defensive 31-jährige Mittelfeldspieler vom Landesmeister FC Sao Paulo erhielt einen Vertrag bis Ende nächster Saison. "Mineiro ist ein versierter, variabel einzusetzender Spieler. Wir haben ihn schon unter Beobachtung, seit wir seinen Landsmann Gilberto verpflichteten", sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß.

An dem WM-Teilnehmer waren nach brasilianischen Medienberichten auch der 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen interessiert. Manager Oliveira Júnior sagte, Hertha habe ein "Millionenangebot" vorgelegt. Konkrete Zahlen nannten weder er noch der Berliner Bundesligist. Die Bundesliga sei eine "große Herausforderung". Er freue sich besonders, "mit meinem Freund Gilberto in einem Team spielen zu können", sagte Mineiro.

Der Brasilianer gilt als wendiger, technisch versierter und deckungsstarker Mann im Mittelfeld. Sein Debüt in der "Seleção" feierte er 2002. Er nahm an der WM 2006 in Deutschland teil. Zuvor hatte er mit dem FC Sao Paulo im Vereins-Weltpokal-Endspiel 2005 in Japan den 1:0-Siegtreffer gegen den FC Liverpool geschossen. Nach eigenen Angaben erhofft sich Mineiro von der Bundesliga in erster Linie "finanzielle Unabhängigkeit". (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben