Sport : Hertha BSC fehlen wichtige Abwehrkräfte

-

Berlin - Herthas Trainer Falko Götz muss in dem wichtigen Fußball-Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln gleich auf vier bewährte Kräfte aus seiner Abwehr verzichten. Der Kroate Josip Simunic absolviert nach wie vor nur Lauftraining und wird frühestens in drei Wochen wieder spielen können. Dick van Burik entschied nach dem gestrigen Training, gegen Köln auszusetzen. „Es hat keinen Sinn, die Schmerzen sind zu groß“, sagte der Innenverteidiger. Malik Fathi und Alexander Madlung sind gesperrt.

Auch Pal Dardai fällt definitiv aus. Nachdem der Mittelfeldspieler das Training am Donnerstag abbrechen musste, wurde ein Muskelfaserriss bei ihm diagnostiziert. Stürmer Marko Pantelic und Mittelfeldspieler Niko Kovac kehren dagegen wieder ins Team zurück, nachdem sie gegen den MSV Duisburg (1:2) pausiert hatten. Beide waren nach fünf Gelben Karten gesperrt. Der Brasilianer Gilberto darf nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Schalke 04 wieder mitspielen.

„Nur durch einen Sieg bekommen die Spieler wieder Selbstvertrauen“, sagt Manager Dieter Hoeneß. Bereits seit zwölf Pflichtspielen hat Hertha BSC nicht mehr gewonnen. In keinem der letzten acht Bundesligaspiele konnten die Berliner drei Punkte für sich verbuchen. ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben