• HERTHA BSC FREUT SICH AUF 1,7 MILLIONEN MARK EINNAHME: Von acht Neuen spielen nur drei

Sport : HERTHA BSC FREUT SICH AUF 1,7 MILLIONEN MARK EINNAHME: Von acht Neuen spielen nur drei

KARSTEN DONECK

Torjäger Axel Kruse erreicht Laktatwerte wie noch nieVON KARSTEN DONECK BERLIN.Rund zwölf Millionen Mark hat Hertha BSC im Etat für die neue Saison an Zuschauereinnahmen einkalkuliert.Um auf diese Summe zu kommen, müssen 29 000 "Zahlende" im Durchschnitt die Heimspiele der Mannschaft besuchen.Am Sonntag (17.45 Uhr) zum Auftakt gegen Borussia Dortmund ist das Olympiastadion mit 75 000 Zuschauern gleich rappelvoll.Die Bruttoeinnahme beträgt 1,7 Millionen Mark.Manfred Zemaitat, der Hertha-Präsident, betont allerdings angesichts von Altschulden und der weitgehend einnahmelosen Zeit im Winter: "Wir können nicht aasen mit dem Geld." Nach Abzug aller Kosten bleiben dem Bundesliga-Aufsteiger rund 1,2 Millionen Mark übrig. An der Mannschaft liegt es nun, das Publikum bei Laune zu halten.Es sei "wichtig, enorm wichtig", gut aus den Startlöchern zu kommen, weiß Trainer Jürgen Röber.Er bezieht diese Aussage sowohl auf den längerfristigen Erhalt der momentanen "Pro-Hertha-Stimmung" in der Stadt als - natürlich auch - auf die sportliche Seite.Die Vorzeichen für einen Traumstart sind aber nicht besonders günstig.Zum einen deshalb, weil der Sieger der Champions League der Gegner ist.Das zwingt Hertha schon mal zur Bescheidenheit."Mit einem Punkt wäre ich durchaus zufrieden", meint Dieter Hoeneß, der Manager.Zum anderen ist die personelle Lage bei Hertha alles andere als günstig.So kommen von acht Neuzugängen gegen Dortmund mit Roy, Rekdal und Herzog nur drei zum Einsatz.Tchami, der Nationalstürmer aus Kamerun, hat zwar nach langem Hickhack die Freigabe erhalten, kräftemäßig aber noch Nachholbedarf.Mandreko hütet mit Fieber das Bett, wäre aber sowieso nicht einsetzbar, weil er von Rapid Wien noch eine "Rest-Rot-Sperre" von einem Spiel mit zu Hertha gebracht hat.Van Burik, seit dem ersten Trainingstag an einem Muskelfaserriß laborierend, wird, nachdem extra seinetwegen aus Holland ein Physiotherapeut kam, wohl Anfang der nächsten Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren.Und Torhüter Kiraly und Stürmer Lakies (Mittelhandbruch) sind ohnehin (noch) nicht erste Wahl.Also spielen gegen Dortmund vor allem die, die Hertha zum Aufstieg verholfen haben.Hartmann, Covic, Dinzey und Veit haben kleinere Wehwehchen auskuriert. Auch Axel Kruse wird stürmen."Der hat beim Laktattest Werte erreicht wie noch nie in seinem Leben.Er ist absolut fit", sagt Trainer Röber über Kruse, der wegen eines Muskelfaserrisses in der Vorbereitung vorübergehend pausiert hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar