Hertha BSC : Geldstrafe wegen Fanverhalten

Bundesligist Hertha BSC ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Geldstrafe in Höhe von 20 000 Euro verurteilt worden.

Damit ahndete der DFB unsportliches Verhalten der Berliner Fans im DFB-Pokalspiel bei Arminia Bielefeld, wie der Verband am Donnerstag mitteilte. Beim 2:4 nach Elfmeterschießen am 28. Oktober brannten Zuschauer den Angaben zufolge vor und während der Begegnung pyrotechnische Gegenstände ab. Die Partie wurde leicht verspätet angepfiffen, weil ein Bengalo auf den Rasen flog. Der Club kann gegen das Urteil binnen 24 Stunden Berufung einlegen und eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. (dpa)

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben