Hertha BSC : Gersbeck verletzt sich am Knie

Es war eine ganz normale Bewegung. Marius Gersbeck stand vom Rasen auf – und hörte ein Knacken in seinem Knie. Was genau das bedeutet, hat sich noch nicht diagnostizieren lassen.

von

Nur so viel: Für den 18 Jahre alten Hertha-Torwart ist das Trainingslager nach der zweiten Einheit beendet. Eigentlich sollte Gersbeck am Samstag im Test gegen den FC Aarau (1:1, Tor für Hertha durch Ronny) eine Halbzeit spielen, stattdessen hat er nun Sportverbot. Er wird vorzeitig nach Berlin zurückfliegen, damit sein Knie dort eingehend untersucht werden kann.

„Mir tut der Junge richtig leid“, sagte Trainer Jos Luhukay. Gerade weil er im ersten Training einen guten Eindruck hinterlassen hatte: „Er war aggressiv, gut in den Reflexen.“ Gersbeck bestätigte das, was er bei seinem Bundesligadebüt in Dortmund angedeutet hatte. „Wir haben alle viel Freude gehabt“, sagte Luhukay. „Ich habe noch die Bilder vor Augen, wie er nach dem Spiel auf dem Zaun steht und mit den Fans feiert.“

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben