Sport : Hertha BSC: "Ich bin stolz auf mich"

Herr Goor[Sie haben gegen den HSV vier Tore gesch]

Herr Goor, Sie haben gegen den HSV vier Tore geschossen. Ist Ihnen so etwas schon einmal gelungen?

Nein, das war das erste Mal in meinem Leben. Ich bin stolz auf mich. Und auch auf die Mannschaft.

Sie haben also nicht einmal gegen einen Dorfverein in Belgien so viele Tore in einem Spiel gemacht?

So ist es. Ich glaube, mehr als zwei Tore in einem Spiel habe ich noch nie geschafft. Und jetzt vier - das ist schon sensationell.

Haben Sie Ihrem neuen Trainer Falko Götz dieses neue Selbstvertrauen zu verdanken?

Nicht nur ich. Falko Götz hat jedem Spieler neues Selbstvertrauen eingeredet. Das sieht man schon daran, dass wir wieder Spaß am Training haben.

Ist das heute für Sie ein noch schönerer Tag als bei der Europameisterschaft 2000, bei der Sie das erste Tor des Turniers geschossen haben?

Das war genauso schön. An solche Ereignisse wirst du dein ganzes Leben zurückdenken. Aber das sind nur Erinnerungen. Das Wichtigste war, dass wir heute 6:0 gewonnen haben.

Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können. Sie selbst haben mit einem wunderbaren Volleyschuss nur das Lattenkreuz getroffen. Falko Götz hat gesagt, das wäre ein Tor des Jahres geworden.

Ja, das war schade. Aber vier Tore heute - die reichen ja auch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben