Hertha BSC in der Bundesliga : Manager Preetz: "Keine Zugänge mehr geplant"

Nach der Verpflichtung von Alexander Baumjohann sieht Hertha-Manager Michael Preetz die Kaderplanung für die kommende Saison weitgehend als abgeschlossen an. Offen ist nur, was aus Pierre-Michel Lasogga wird.

Zufrieden mit der Planung: Herthas Manager Michael Preetz.
Zufrieden mit der Planung: Herthas Manager Michael Preetz.

Der Kader des Bundesliga-Aufsteigers Hertha BSC steht. „Wenn uns keine Spieler mehr verlassen, sind keine Zugänge mehr geplant“, sagte Berlins Manager Michael Preetz der „Berliner Morgenpost“ (Samstag). Bisher hat der Fußballclub aus der Hauptstadt in Johannes van den Bergh (Düsseldorf), Hajime Hosogai (Leverkusen), Sebastian Langkamp (Augsburg) und Alexander Baumjohann (Kaiserslautern) vier Neuverpflichtungen vermeldet.

Spekuliert wird unterdessen weiter über Pierre-Michel Lasoggas Verbleib in Berlin. Der Stürmer, der momentan bei der U21-Europameisterschaft in Israel spielt, soll das Interesse mehrerer Bundesligisten geweckt haben. Bei Hertha war der 21-Jährige unter Trainer Jos Luhukay zuletzt kein Stammspieler. Die Vorbereitung auf die kommende Saison beginnen die Berliner am 23. Juni. (dpa)

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben