Hertha BSC : Niemeyer und Pekarik fallen aus

Es gab viele gute Nachrichten bei Hertha: Den 3:0-Sieg gegen Braunschweig, der die Zweitligameisterschaft vorentschied, dazu die Vertragsverlängerungen mit Ronny und dem Hauptsponsor. Doch es gab es auch zwei schlechte.

Es gab viele gute Nachrichten bei Hertha: Den 3:0-Sieg gegen Braunschweig, der die Zweitligameisterschaft vorentschied, dazu die Vertragsverlängerungen mit Ronny und dem Hauptsponsor.

Doch es gab es auch zwei schlechte: Peter Niemeyer und Peter Pekarik verletzten sich im Spiel und fallen vorerst aus. Kapitän Niemeyer musste nach einem Zusammenstoß ausgewechselt werden, verbrachte die Nacht im Krankenhaus, wo eine schwere Gehirnerschütterung festgestellt wurde. „Es geht ihm schon besser, aber er muss wohl eine weitere Nacht zur Beobachtung dortbleiben“, sagte ein Klubsprecher am Dienstag. Am Freitag beim FC Ingolstadt falle Niemeyer definitiv aus. Pekarik fehlt noch länger, der Slowake zog sich gegen Braunschweig einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und fällt zwei Wochen aus. Doch siegt Hertha in Ingolstadt und Kaiserslautern, holt maximal einen Punkt am Montag in Aue, können beide wie die Kollegen den Aufstieg am Fernseher feiern. dob

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben