Hertha BSC : Nun doch: Gilberto geht, Skacel kommt

Transfer in letzter Minute: Nach langem Verwirrspiel um die Verpflichtung Gilbertos von Berlin nach Tottenham, kam es kurz vor Mitternacht doch noch zu einer Einigung. Für den Brasilianer kommt der Tscheche Rudolf Skacel vom FC Southampton.

Gilberto Foto: dpa
Gilberto. -Foto: dpa

BerlinWie der Verein kurz vor Ablauf der Transferperiode um Mitternacht mitteilte, soll der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption ausgeliehen werden. "Wir freuen uns, dass wir einen international erfahrenen Mittelfeldspieler verpflichten konnten, der auf der linken Seite variabel einsetzbar ist", sagte Manager Dieter Hoeneß.

Der Wechsel von Gilberto nach Tottenham war ein stundenlanges Hin und Her vorausgegangen. Nachdem Hertha Donnerstagvormittag den Transfer schon als geplatzt vermeldet hatte, war wenige Stunden später noch einmal Bewegung in die Sache gekommen. Nach der Verpflichtung von Skacel erhielt der 31-jährige Gilberto die Freigabe für seinen Wechsel nach England.

Vor Skacel hatte Hertha in der Winterpause den 19 Jahre alten US- Amerikaner Bryan Arguez (von DC United) und den 21-jährigen Serben Gojko Kacar (FK Novi Sad) für das Mittelfeld sowie den Brasilianer Raffael (FC Zürich) und den Bulgaren Waleri Domowtschiski (Lewski Sofia) für den Angriff neu unter Vertrag genommen. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben