Hertha BSC : Pal Dardai: "Wir müssen für uns und unsere Fans gewinnen"

Trainer Pal Dardai erwartet nach dem 0:5 in Mönchengladbach gegen den Tabellenletzten eine Reaktion. Anthony Brooks wird Hertha fehlen gegen Hannover 96 am Freitag.

Reagieren Sie jetzt! Herthas Trainer Pal Dardai.
Reagieren Sie jetzt! Herthas Trainer Pal Dardai.Foto: Reuters/Orlowski

Hertha BSC muss im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 erneut auf Innenverteidiger John Anthony Brooks verzichten. „Er fällt hundertprozentig aus. Jay trainiert die ganze Woche nur individuell mit Athletik-Trainer Hendrik Vieth“, sagte Trainer Pal Dardai zwei Tage vor dem Spiel am Freitag (20.30 Uhr) gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Hannover. Der US-Nationalspieler Brooks musste schon beim 0:5 in Mönchengladbach wegen eines Ödems und einer Prellung am Schienbeinköpfchen passen.
Gegen das Schlusslicht erwartet Dardai eine Reaktion seines Teams auf die deutliche Niederlage am Niederrhein. „Nach einem 0:5 braucht man eigentlich keinen Plan. Wir müssen für uns und unsere Fans gewinnen“, forderte der Ungar. Der Einsatz von Per Skjelbred ist fraglich, der Norweger hat einen Bluterguss am Knöchel. „Sein Fuß ist so dick wie ein Elefant“, sagte Dardai. Möglicherweise kann Skjelbred aber am Donnerstag wieder trainieren. Danach soll entschieden werden, ob er dem Tabellen-Dritten aus der Hauptstadt zur Verfügung steht.
Für Brooks könnte Sebastian Langkamp nach einem überstandenen Muskelfaserriss ins Abwehrzentrum rücken. „Lusti kommt dann vielleicht ins Mittelfeld“, sagte Dardai mit Blick auf Kapitän Fabian Lustenberger, der in Gladbach Innenverteidiger gespielt hatte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben