Hertha BSC : Pantelics serbische Connection

Hertha BSC Berlin hat auf der Suche nach neuen Spielern Hilfe aus den eigenen Reihen erhalten. Der serbische Torjäger Marko Pantelic empfahl seinem Klub ein Spieler-Quartett aus seiner Heimat.

Pantelic
Marko Pantelic -Foto: ddp

Berlin"Ich habe unserem Manager und Trainer gesagt, dass sie ein besonderes Augenmerk auf vier Spieler legen sollen", wird der Angreifer in der Belgrader Tageszeitung "Sport" zitiert.

Mit dem Quartett meinte Pantelic Abwehrspieler Dusan Basta (22) sowie die Mittelfeldspieler Nenad Milijas (24), Dejan Milovanovic (23) und Ognjen Koroman (29), die allesamt für Roter Stern Belgrad spielen. Zudem brachte der mit sieben Toren zurzeit gefährlichste Hertha-Stürmer die Namen Antonio Rukavina und Zoran Tosic von Partizan Belgrad ins Gespräch.

Mittelfeldspieler gesucht

Herthas Manager Dieter Hoeneß und Trainer Lucien Favre waren Sonntag extra nach Belgrad gereist, um sich von den Qualitäten der Spieler zu überzeugen. Nach der schweren Knieverletzung des Brasilianers Lucio haben die Berliner im Mittelfeld Personalbedarf. Zudem wird seit längerer Zeit ein Spieler für die rechte Abwehrseite gesucht.

"Hertha benötigt noch einige neue Leute", sagte Pantelic. Der Hauptstadt-Klub, der zurzeit auf Rang neun der Tabelle rangiert, will in der Winterpause für knapp drei Millionen Euro Spieler verpflichten. (ae/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben