Hertha BSC : Raffael droht gegen Aachen auszufallen

Hertha BSC bangt vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei Alemannia Aachen um Raffael. Der Brasilianer konnte am Mittwoch wegen einer Wadenverletzung nicht trainieren.

von
Raffael (links im Duell mit dem Cottbuser Marco Kurth) muss derzeit mit dem Training aussetzen.
Raffael (links im Duell mit dem Cottbuser Marco Kurth) muss derzeit mit dem Training aussetzen.Foto: dapd

Es war eine recht kurze Einheit, mit der die Fußball-Profis von Hertha BSC am Mittwoch in die Vorbereitung auf das Zweitligaspiel bei Alemannia Aachen (Samstag, 13 Uhr) starteten. Nach einer Dreiviertelstunde und einem Spielchen auf vier kleine Tore war schon wieder Schluss. Die Einheit sollte laut Trainer Markus Babbel „zum Reinkommen“ dienen, die Spieler ein bisschen Spaß haben. Es war auch eine sehr überschaubare Gruppe, die Babbel beim Trainingsauftakt zur Verfügung stand. Vier Spieler aus seinem Kader (Burchert, Knoll, Djuricin, Morales) hatte er zur U 23 delegiert, die am Nachmittag ihr Nachholspiel aus der Regionalliga Nord beim Halleschen FC bestritt (1:1). Außerdem fehlten Raffael und Fabian Lustenberger. Doch während der Schweizer nach einem Schlag auf den Fuß wohl rechtzeitig wieder ins Training einsteigen kann, sieht es bei Raffael nicht besonders gut aus.

Raffael hat sich im Spiel gegen Cottbus verletzt

Der Brasilianer hat sich am Montag im Spiel gegen Energie Cottbus schon in der ersten Hälfte eine Wadenverhärtung zugezogen. Er wird wohl auch am Donnerstag nicht trainieren, kann laut Babbel höchstens am Freitag zum Abschlusstraining wieder einsteigen. Keine guten Aussichten für das Auswärtsspiel in Aachen. „Es wird eng“, sagt Markus Babbel.

11 Kommentare

Neuester Kommentar