Hertha BSC trainiert intensiv : Einsatzchancen von Kalou und Weiser steigen

Schon am Donnerstag könnte Salomon Kalou wieder mit der Mannschaft trainieren. Und auch bei Mitchell Weiser schreitet der Genesungsprozess voran.

von
Auf dem Weg zurück ins Team? Kalou (Mitte) und Weiser sind fast wieder fit.
Auf dem Weg zurück ins Team? Kalou (Mitte) und Weiser sind fast wieder fit.Foto: Imago/Popow

Salomon Kalou war einer der ersten Spieler, die am Mittwoch den Trainingsplatz verließen. Gut 75 Minuten dauerte die knackige Vormittagseinheit bei kühlem Sonnenschein. Das Hauptaugenmerk lag auf Fitnessübungen und Sprints sowie Spielzügen mit schnellem Umschaltspiel. Salomon Kalou trainierte erneut mit Mitchell Weiser gesondert. Abseits der Mannschaft war Athletiktrainer Hendrik Vieth an ihrer Seite. Beide Profis waren am vergangenen Wochenende beim Spiel in Stuttgart (0:2) wegen muskulärer Probleme ausgefallen. Aber mit Blick auf das Heimspiel von Hertha BSC am Samstag gegen den VfL Wolfsburg ist die Aussicht, dass Kalou auflaufen kann, gestiegen.

„Morgen möchte ich wieder mit der Mannschaft trainieren“, sagte Kalou auf dem Weg vom Übungsplatz in die Kabine. Auf die Frage, für wie wahrscheinlich er persönlich seinen Einsatz am Samstag hält, antwortete er mit einer abwägenden Handbewegung. Der 30 Jahre alte Ivorer will abwarten, wie sein Muskel auf die volle Belastung im Mannschaftstraining reagiert. Der Stürmer hatte sich am Dienstag vergangener Woche im Pokalspiel beim 1. FC Heidenheim einen leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

Bei Mitchell Weiser (Zerrung) sieht die Situation ähnlich aus. Nur ist das Betreuerteam des Klubs beim 21-Jährigen noch etwas vorsichtiger. Immerhin hatten die beide Spieler am Mittwoch schon wieder einen Ball mit dabei. Am Vortag hatten sie sich nur läuferisch betätigt.

„Beide sind sehr motiviert, sie würden am liebsten voll mitgehen“, sagte Pal Dardai, „das gefällt mir auch, aber wir wollen mit solchen Verletzungen vorsichtig sein.“ Andererseits lebt Herthas Offensive gerade von Kalou (zehn Tore in der Liga, drei im Pokal) und Weiser (sechs Tor-Vorbereitungen).

Herthas Trainer hat in dieser Woche spürbar angezogen im Training. „Ja, es war eine sehr intensive Einheit für den Spannungsaufbau. Und ein bisschen Aggressivität schadet nichts.“ Ein Mitwirken von Kalou und Weiser am Samstag wohl auch nichts.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben