Hertha BSC vor dem Spiel in Hamburg : Kalou einsatzbereit, Langkamp fraglich

Beim Hamburger SV will Hertha BSC am Sonntag seine Auswärtsschwäche ablegen. Für Mitchell Weiser, der am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, kommt das Spiel definitiv zu früh.

von
Salomon Kalou laboriert an einem Bluterguss auf dem Spann, Pal Dardai plant aber fest mit dem Ivorer.
Salomon Kalou laboriert an einem Bluterguss auf dem Spann, Pal Dardai plant aber fest mit dem Ivorer.Foto: Christian Charisius/dpa

Hertha BSC kann für das Bundesligaspiel beim Hamburger SV am Sonntag mit Salomon Kalou planen. „Salomon ist zu hundert Prozent dabei“, sagte Trainer Pal Dardai am Mittwoch zwischen zwei Trainingseinheiten. Zwar wurde der 31 Jahre alte ivorische Stürmer, der einen Blutergusses auf dem Spann erlitten hatte, noch geschont, aber einem Einsatz am Sonntag stehe nichts entgegen.

Etwas anders sieht es bei Sebastian Langkamp aus, dem Innenverteidiger der Berliner. „Sebastian muss seinen Körper selbst einschätzen und dann entscheiden“, sagte Dardai über die Einsatzchancen beim HSV. Der 29-Jährige leidet unter Blessuren an Nacken und Wade, weshalb auch er zusammen mit Kalou erst am Donnerstag wieder auf dem Trainingsplatz stehen wird. „Vielleicht trainieren die beiden mit Sinan Kurt in einer kleinen Gruppe, oder aber sie sind schon beim Mannschaftstraining dabei“, sagte Dardai.

Mitchell Weiser dagegen wird in Hamburg definitiv nicht auflaufen. Der 22-Jährige war erst am Dienstag nach wochenlanger Ausfallzeit ins Mannschaftstraining des Tabellenfünften zurückgekehrt. „Mitch macht zwar einen guten Eindruck, aber er wird nicht dabei sein, wir wollen ihm das nicht antun“, sagte Dardai, der mit Weiser frühestens zum nächsten Heimspiel gegen Dortmund in eineinhalb Wochen plant. In Hamburg aber wollen die Berliner ihre Auswärtsschwäche ablegen. „Egal wie, wir wollen unbedingt diese drei Punkte holen“, sagte Dardai.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben