Hertha BSC : Wieder Kreuzbandriss bei Alexander Baumjohann

Bundesligist Hertha BSC muss wieder lange auf Alexander Baumjohann verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich in der vergangenen Woche im Training erneut einen Kreuzbandriss zugezogen. Baumjohann war wegen der gleichen Verletzung schon fast die komplette Vorsaison ausgefallen.

von
Wieder das Kreuzband. Alexander Baumjohann fällt erneut für ein halbes Jahr aus.
Wieder das Kreuzband. Alexander Baumjohann fällt erneut für ein halbes Jahr aus.Foto: Imago

Die erste Diagnose klang noch recht harmlos. Nichts gerissen, nur eine Zerrung. Am vergangenen Mittwoch hatte sich Baumjohann im Training das Knie verdreht und anschließend die Einheit abgebrochen. Doch weil das Knie noch geschwollen war, stand eine genauere Untersuchung noch aus. Die erbrachte dann das niederschmetternde Ergebnis: wieder Kreuzbandriss. Am selben Knie wie vor fast auf den Tag genau einem Jahr. Ende August 2013, nach gerade mal vier Spielen für Hertha, hatte sich Baumjohann in der Bundesligapartie beim VfL Wolfsburg kurz vor Schluss verletzt, als er auf einem Stück Kunstrasen neben dem Platz wegrutschte. Sieben Monate war der Neuzugang vom 1. FC Kaiserslautern außer Gefecht gesetzt. Erst Ende März, in der Arena Auf Schalke, kehrte er in Herthas Profimannschaft zurück. Hinter Baumjohann lag eine lange und harte Regeneration. Das blüht ihm auch jetzt wieder. Wann und wo der 27-Jährige operiert werden soll, steht noch nicht fest.

In der Regel zieht ein Kreuzbandriss eine Ausfallzeit von mindestens einem halben Jahr nach sich. In der vergangenen Saison konnte Hertha kurzfristig noch auf den Ausfall reagieren, lieh unmittelbar vor Ende der Transferperiode die beiden Mittelfeldspieler Tolga Cigerci und Per Skjelbred aus, die den Ausfall des Spielmachers glänzend kompensierten. Während Cigerci nach der Saison fest verpflichtet wurde, kehrte Skjelbred nach Ablauf der Leihe zum Hamburger SV zurück. Die Berliner sind nach wie vor daran interessiert, den norwegischen Nationalspieler zurückzuholen, bisher konnten sie sich mit dem HSV jedoch noch nicht über eine Ablöse verständigen. Gut möglich, dass Manager Michael Preetz die Bemühungen nach dem Ausfall Baumjohanns noch einmal intensiviert - zumal auch Cigerci wegen einer Zehenverletzung noch einige Wochen fehlen wird.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben