Hertha : Fiedler fehlt mit Muskelfaserriss

Ohne Stammtorhüter Christian Fiedler, dafür mit Spielmacher Yildiray Bastürk wird Hertha BSC am Samstag im Olympiastadion gegen den VfL Wolfsburg in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga starten.

Berlin - Während Bastürk nach Leistenproblemen wieder am Mannschaftstraining teilnimmt, hat sich die Verletzung von Fiedler als Muskelfaserriss herausgestellt. Die Nummer 1 des Hauptstadtclubs wird damit noch einige Tage länger pausieren müssen.

Das Missgeschick von Fiedler war in Izmir beim 1:0-Sieg über Galatasaray Istanbul bei einem Abschlag passiert. Für den 31-Jährigen wird gegen Wolfsburg beim Wiedersehen mit dem Ex-Herthaner Marcelinho der 23-jährige Kevin Stuhr-Ellegaard zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz kommen. Der Däne hatte schon beim 1:0-Sieg bei der Rückrunden-Generalprobe bei Sparta Prag im Hertha-Tor gestanden.

Nachdem bereits Kevin-Prince Boateng (Knie), Sofian Chahed (Anriss Syndesmoseband) und Dennis Cagara ausfallen, musste auch Ellery Cairo (Grippe) mit dem Training aussetzen.

Okoronkwo ausgeliehen

Obwohl Abwehrspieler Christopher Samba sagt, er sei sich mit den Blackburn Rovers einig, ist sein Wechsel noch nicht sicher. "Es gibt Gespräche, vollzogen ist aber noch nichts", sagte Hertha-Sprecher Hans-Georg Felder. Offenbar verhandeln beide Vereine noch über die Ablösesumme. Hertha BSC hofft auf 700.000 Euro, Blackburn will aber nur eine halbe Million zahlen. Der 19-jährige Stürmer Solomon Okoronkwo ist unterdessen zum Zweitligisten Rot-Weiß Essen ausgeliehen worden und soll sich dort Spielpraxis holen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben