Sport : Hertha gibt Entwarnung nach Zusammenbruch von Adrian Ramos

Berlin – Am Sonntag saß Adrian Ramos schon wieder im Flugzeug, um mit der kolumbianischen Nationalelf zum nächsten Länderspiel nach Mexiko zu fliegen. Danach hatte es in der Nacht zum Samstag noch nicht ausgesehen: Da war der Hertha-Stürmer im Freundschaftsspiel in Venezuela an der Seitenlinie zusammengebrochen und wurde von Sanitätern behandelt, nachdem er im Spiel über Schmerzen in der Brust geklagt hatte. „Die gute Nachricht aus Kolumbien ist: Es besteht kein Grund zur Besorgnis“, sagte Hertha-Sprecher Gerd Graus am Sonntag. „Wir erwarten Adrian am Donnerstag oder Freitag in Berlin zurück.“ Dort soll der 24-Jährige noch einmal gründlich untersucht werden, um zu sehen, ob er am Sonntag im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld dabei sein kann. Kolumbianische Medien berichten, Kaliummangel sei die Ursache für Ramos’ Schwächeanfall gewesen. dob

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben