Hertha : Gilberto hält Sieg gegen Bayern für möglich

Dank der "neuen Mentalität" bei Hertha BSC glaubt Gilberto an einen Sieg am Samstag gegen den FC Bayern. Hemmschuh sei allerdings das Fehlen von Yildiray Bastürk.

Berlin - Für Herthas Gilberto liegt ein Auswärtssieg von Bundesligist Hertha BSC Berlin bei Meister FC Bayern München am Samstag durchaus im Bereich des Möglichen. "Wir haben eine neue Mentalität im Team - mutig nach vorne", sagte Gilberto der "Bild", "deshalb haben wir große Chancen, sogar zu gewinnen." Seine Mannschaft wolle Platz eins verteidigen, betonte Gilberto, der allerdings selbst noch nicht wieder auflaufen kann. Der Brasilianer hatte am 17. September gegen den FC Schalke 04 (2:0) einen Riss des Syndesmosebandes erlitten und arbeitet derzeit in der Reha.

Dass die Berliner zuletzt im Oktober 1977 (2:0) bei den Bayern gewannen, ficht Gilberto nicht an. Die Mini-Serie von zuletzt drei Spielen ohne Sieg in Bundesliga und Uefa-Cup führt der Brasilianer in erster Linie auf das Fehlen von Yildiray Bastürk zurück. "Ohne ihn ist kaum Kreativität da", so Gilberto. Keinen Gedanken verschwendet der 30-Jährige momentan an einen Vereinswechsel. "Ganz ehrlich: Wenn Hertha mich halten will, bleibe ich, Berlin ist super", erklärte er und fügte hinzu, nach seinem Vertragsende bei Hertha im Juni 2008 noch einen Zwei- oder Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben zu wollen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben