Hertha : Grahn da, Boateng weg

Herthas neuer Mittelfeldspieler Tobias Grahn ist ins Training gestartet; Jerome Boateng hat dafür beim HSV unterschrieben. "Wir erhoffen uns viel von ihm", erklärt Hamburgs Sportchef Beiersdorfer.

Boateng
"Wir brauchen kreative Spieler wie ihn": In Hamburg freut man sich auf Jerome Boateng. -Foto: ddp

BerlinTobias Grahn hatte den geringsten Widerstand gewählt. Auf dem Weg zu seiner ersten Trainingseinheit mit den neuen Mitspielern von Hertha BSC suchte er die Nähe zu Dennis Cagara. Cagara ist Däne, und in Dänemark hat auch der Schwede Grahn ein paar Berufsjahre verbracht. Er spielte in seiner wechselvollen Karriere für Odense BK, Aarhus GF und Lyngby Kopenhagen. Beide plauderten angeregt. So weit, so gut, wird sich Trainer Lucien Favre gedacht haben. Es kann nicht von Schaden sein, wenn der neue Mittelfeldspieler schnell Anbindung findet.

Während Grahn gestern erste Kontakte aufbaute, löste Hertha den bis 2008 laufenden Vertrag mit Jerome Boateng auf, der sofort zum Hamburger SV wechselt. Boateng absolvierte gestern in Hamburg die sportärztliche Untersuchung und unterschrieb nach HSV-Angaben einen Fünfjahresvertrag bis 2012. „Wir freuen uns, dass der Transfer geklappt hat“, sagte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer, „er ist ein sehr talentierter Spieler, wir erhoffen uns viel von ihm.“ Für Hertha hatte es der 18 Jahre alte Verteidiger auf zehn Bundesligaeinsätze gebracht. Sein Bruder Kevin-Prince war zuvor zu Tottenham Hotspur gewechselt.

Ob Grahn langfristig bei Hertha bleibt, ist offen – er ist zunächst Leihspieler. „Tobias kann jede Position im Mittelfeld und auch ganz vorn spielen. Wir brauchen kreative Spieler wie ihn“, sagte Favre. „Ich hoffe, helfen zu können“, sagte der 27 Jahre alte Grahn. Er sehe Hertha als Chance, sich in einer bedeutenden Liga durchzusetzen. In Spanien war ihm das nicht gelungen. „Wegen einiger Verletzungen habe ich keinen Rhythmus gefunden“, sagte Grahn in flüssigem Englisch: „Der Trainer hat klare Vorstellungen und einen Plan. Das gefällt mir.“ Erstmals für Hertha auflaufen könnte er am Samstag im Auswärtsspiel in Bielefeld.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben