Sport : Hertha hofft

-

Während sich Fredi Bobic und Arne Friedrich zur Nationalmannschaft verabschiedeten, meldeten sich zwei andere Kollegen auf dem Fußballplatz zurück: Seit gestern nehmen Bart Goor und Giuseppe Reina wieder am Training von Hertha BSC teil. Goor, der sich vor zwei Monaten das Wadenbein brach, könnte bis zum kommenden Wochenende fit werden. „Mir fehlt nur die Spielpraxis“, sagt er. Am Samstag spielt Hertha BSC im Olympiastadion gegen Hansa Rostock. Auch Giuseppe Reina, der zuletzt über Schmerzen im Knie klagte, wird wohl wieder spielen können. Der Stürmer wird dringend benötigt: Nando Rafael ist nach seiner fünften Gelben Karte im Spiel gegen Leverkusen (1:4) gesperrt. Immer noch nicht trainieren kann dagegen Herthas Kapitän Dick van Burik, der sich eine Innenbanddehnung zugezogen hatte.AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben