• Hertha holt den dritten Neuen Van den Bergh kommt ablösefrei, Torwarttrainer Fiedler muss gehen

Sport : Hertha holt den dritten Neuen Van den Bergh kommt ablösefrei, Torwarttrainer Fiedler muss gehen

Jos Luhukay und Michael Preetz werden heute Abend live dabei sein, wenn im Wembley-Stadion das Finale um die Champions League ausgespielt wird. Für den Trainer und den Manager von Hertha BSC handelt es sich eher um eine Lust- als um eine Dienstreise. Mögliche Zugänge werden sie wohl kaum beobachten; an Dortmunds Mittelfeldspieler Moritz Leitner besteht zwar Interesse, spielen aber wird der 20-Jährige in London vermutlich nicht. Seine Neuzugänge sucht der Bundesliga-Aufsteiger aus Berlin ohnehin eher nicht bei den Champions-League-Finalisten, sondern bei Klubs geringerer Güteklasse. Beim Absteiger Fortuna Düsseldorf zum Beispiel. Von dort kommt ablösefrei Johannes van den Bergh.

Eine Überraschung ist die Nachricht nicht mehr. Der Wechsel stand schon länger fest – jetzt wurde er auch offiziell bestätigt. Der 26 Jahre alte van den Bergh, der schon bei Borussia Mönchengladbach unter Jos Luhukay gespielt hat, ist nach Sebastian Langkamp und Hajime Hosogai die dritte Verpflichtung für die neue Saison. Der Linksverteidiger erhält bei Hertha einen Dreijahresvertrag.

Überraschender ist eine andere Personalie. Torwarttrainer Christian Fiedler wurde beurlaubt. 22 Jahre lang war er für den Klub tätig, zunächst als Torwart, seit 2009 im Trainerstab. Als Nachfolger des 38-Jährigen ist Alexander Bade vom 1. FC Köln im Gespräch. sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar