Sport : Hertha ist dran

Rangnick als Trainer gehandelt

-

Vor zwei Jahren hat Dieter Hoeneß in die Öffentlichkeit getragen, welche Kompetenzen der neue Trainer von Hertha BSC vorweisen müsse. „Deutsch Kenntnisse, Erfolge als Spieler und Trainer, internationale Titel“ – der Mann hieß letztlich Huub Stevens. Dessen Zeit ist vorbei, Hertha sucht einen neuen Trainer. Wie sieht das Anforderungsprofil jetzt aus? Hoeneß blockt ab. „Wir werden es nicht mehr bekannt geben.“ Anders gefragt: Passt der Trainer von Hannover 96, Ralf Rangnick? Hartnäckig hält sich das Gerücht, Hoeneß aber will das „nicht kommentieren“.

Rangnick, der mit Hoeneß beim VfB Stuttgart zusammengearbeitet hat, besitzt einen Vertrag bis 2005 ohne Ausstiegsklausel. Im DSF sagte 96-Präsident Kind gestern: „Diesen Vertrag wird er auch erfüllen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs, das wir geführt haben. Wir möchten mit ihm weiterarbeiten, und er hat deutlich gemacht, dass er hier bleiben will.“ Am Sonntag hatte Kind noch gesagt, er würde sich Gesprächen nicht verschließen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar