Sport : Hertha ist Meister

Frauen-Duo des Berliner Klubs holt deutschen Beachvolleyball-Titel

Felix Meininghaus

Timmendorfer Strand - Im vergangenen Jahr haben sie sich auf einem Turnier der World Tour mal den Spaß gemacht, die Geschwindigkeit im Aufschlag zu messen. Mit 85 Stundenkilometern durchflog der Ball einer unbekannten Deutschen die Lichtschranke am schnellsten. Seitdem ist die 22-jährige Sara Goller an den Stränden der Welt gefürchtet. Da auch ihre Partnerin Laura Ludwig (20) den Ball eindrucksvoll zu beschleunigen weiß, ist der Weg nach oben vorgezeichnet. Am Sonnabend wurde die für Hertha BSC startende Kombination zum ersten Mal Deutscher Meister. Goller/Ludwig schlugen vor 6000 Zuschauern im prall gefüllten Center-Court von Timmendorfer Strand im Finale die Münsteranerinnen Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich mit 2:0 (21:14, 21:10). Der dritte Platz ging an die europäischen Ranglistenersten Stephanie Pohl und Okka Rau (Hamburger SV), die das kleine Finale gegen Katrin Holtwick und Ilka Semmler (VC Olympia Berlin) mit 2:0 (21:19, 21:17) gewannen.

Im Finale beherrschten Goller/Ludwig das Geschehen vom ersten Ballwechsel an. Ihrer Aufschlagswucht hatten die Meister von 2004 nichts entgegenzusetzen. Im Wembley der deutschen Beachvolleyballer nutzten Goller/Ludwig das Endspiel gegen die favorisierten Weltranglistenelften zu einer Demonstration der Stärke. So einseitig ist schon lange kein Meisterschaftsfinale mehr verlaufen. Laura Ludwig stellte fest: „Alles, was wir jemals trainiert haben, war in diesem Spiel da. Es war traumhaft.“

Der erstmalige Gewinn des nationalen Titels war für Goller/Ludwig der Höhepunkt einer Saison, die mit Hindernissen begann. Schulterprobleme warfen Laura Ludwig immer wieder zurück. Der Gewinn der U-23-EM in Sankt Pölten bedeutete die Wende. Vor Wochen deuteten die Aufsteiger mit dem Erreichen des EM-Halbfinales in Den Haag erstmals an, dass sie im Saisonendspurt zu großen Taten fähig sind. Im kommenden Jahr wollen Goller/Ludwig die Olympiaqualifikation schaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar