Hertha : Lucio droht sogar das Karriereende

Alles kaputt, was kaputtgehen kann: Lucio ist in Österreich operiert worden. Ob er überhaupt wieder in der Bundesliga spielen wird, ist fraglich.

Lucio
Am Boden: Arne Friedrich und Lucio im Spiel gegen Schalke. -Foto: ddp

Berlin - Herthas Brasilianer Lucio ist am Sonntag am rechten Knie operiert worden. In einer österreichischen Privatklinik in Schruns nahm Christian Schenk, ein Spezialist für Skiunfälle, den Eingriff vor. Wie berichtet, hatte sich Lucio am Freitag beim FC Schalke 04 schwer am rechten Knie verletzt. „Außer dem hinteren Kreuzband war alles kaputt, was im Knie kaputt gehen kann“, sagte Teamarzt Ulrich Schleicher am Sonntag. Man müsse sich nicht darüber unterhalten, ob Lucio ein oder zwei Monate früher oder später zurückkehre, sondern ob er überhaupt zu 100 Prozent Spielfähigkeit erlange. „Wenn er in den Sport zurückkommt, ist es ein Erfolg“, sagte der Hertha-Arzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben