Sport : Hertha, mach es!

Michael Rosentritt

Dieter Hoeneß muss den ausgeliehenen Stürmer Marko Pantelic kaufen. Warum? Wegen Dieter Hoeneß! Denn Dieter Hoeneß ist der vielleicht beste Beweis dafür, wie schwer es ist, gute Stürmer zu finden. Vor fast zehn Jahren begann der Manager von Hertha BSC damit, Stürmer für Berlin zu suchen. Gefunden und gekauft hat er jede Menge. Über 20 waren es. Bis auf Alex Alves hatten sie alle eines gemeinsam: Sie trafen das Tor nicht. Das hat gekostet: a) Unsummen an Geld, und b) bessere Platzierungen in der Bundesliga. Wo stünde eine Mannschaft mit einem Klassesturm, die ohne Klassesturm beinahe regelmäßig den Uefa-Cup erreicht? In der vergangenen Saison fehlte ein Törchen zur Champions League mit ihren garantierten acht, neun oder zehn Millionen Euro Einnahmen.

Es ist müßig, darüber zu diskutieren, was schlimmer ist: Dass der Verein kein Geld mehr hat, um fehlenden Killerinstinkt von außen zukaufen zu können, oder der Umstand, dass Hoeneß, der frühere Klassestürmer, einfach kein gutes Händchen für Stürmer hat.

Was bleibt, sind Leihgeschäfte. Wie die mit Vaclav Sverkos oder mit Marko Pantelic. Das senkt das finanzielle Risiko und birgt zumindest die Chance, vielleicht mal einen Treffer zu landen.

Der Serbe Pantelic ist zwar keine internationale Toprakete unter den Stürmern, aber gemessen an dem, was war und was ist, ist er das Beste, was Hoeneß’ Hertha passieren kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar