Sport : Hertha muss nach Bremen

Drei Bundesliga-Duelle im Achtelfinale des DFB-Pokals

-

Berlin (AG). Huub Stevens saß gestern Abend vor dem Fernseher, verfolgte die Auslosung für den DFBPokal und war hinterher „sehr enttäuscht“. Der Trainer von Hertha BSC muss mit seinem Team am 2. oder 3. Dezember im Achtelfinale des DFB-Pokals bei Werder Bremen antreten. Ein Auswärtsspiel – „mal wieder“, sagte Stevens. Das letzte Heimspiel im Pokal fand vor knapp zwei Jahren statt. Da scheiterte Hertha an Köln.

In Bremen reagierte Stevens’ Trainerkollege Thomas Schaaf emotionsgeladen wie immer: „Ich glaube an ein reizvolles Duell. Unser Ziel bleibt das Pokalfinale in Berlin.“ Ins Endspiel will Stevens mit seiner Mannschaft auch. Aus dem Uefa-Cup sind die Berliner ausgeschieden, in der Bundesliga stehen sie kurz vor einem Abstiegsplatz. Der DFB- Pokal könnte für Hertha die letzte Chance sein, um sich im kommenden Jahr doch noch für den Europapokal zu qualifizieren. Einfach wird es wohl kaum: Zum Saisonauftakt verlor Hertha 0:3 gegen Bremen. Und stürzte danach tief in die Krise.

Das Achtelfinale

Jahn Regensburg - MSV Duisburg

VfB Lübeck - SC Freiburg

1. FC Köln - Greuther Fürth

Mönchengladbach - VfB Stuttgart

Braunschweig - Alemannia Aachen

Bayern München - Hamburger SV

Werder Bremen - Hertha BSC

TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen

0 Kommentare

Neuester Kommentar