Hertha : Okoronkwo für zwei Spiele gesperrt

Nach dessen umstrittenen Kopfstoßversuch aus der Bundesligapartie gegen Cottbus muss Hertha BSC Berlin für zwei Spiele auf Stürmer Solomon Okoronkwo verzichten.

Frankfurt/Main - Bundesligist Hertha BSC Berlin muss in den kommenden zwei Meisterschaftsspielen ohne Solomon Okoronkwo auskommen. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt gab, wurde der Nigerianer wegen einer versuchten Tätlichkeit im Einzelrichter-Verfahren für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig, hieß es weiter.

Okoronkwo hatte in der Partie am Samstag bei Energie Cottbus (0:2) in der 77. Spielminute versucht, Gegenspieler Zoltan Szelesi mit einem Kopfstoß zu treffen und wurde daraufhin von Schiedsrichter Lutz Wagner mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben