Hertha : Um Marko Pantelic wird es ernst

Die Vorbereitung für die Rückrunde beginnt. Heute Vormittag wird Hertha-Trainer Lucien Favre seine Mannschaft zum Trainingsauftakt ins neue Jahr begrüßen.

Berlin - Hinter den Fußballprofis von Hertha BSC liegt ein gut zweiwöchiger Winterurlaub, am Montag startet Herthas Trainer eine gut dreiwöchige Vorbereitungszeit auf die Bundesligarückrunde. Die beginnt für die Berliner am 31. Januar mit einem Heimspiel im Olympiastadion gegen Eintracht Frankfurt.

Am selben Tag schließt dann auch wieder die Transferperiode des Winters. Gut möglich, dass sich bis Ende des Monats auch beim Berliner Bundesligisten etwas tut. Kurz vor dem Weihnachtsurlaub war der Vertrag mit Kapitän Arne Friedrich bis 2012 verlängert worden. Doch Manager Dieter Hoeneß hat noch ein paar andere Personalien zu klären. Bei einigen Spielern läuft der Anstellungsvertrag nach dem Saisonende in diesem Sommer aus, andere Spieler sind nur auf Leihbasis unter Vertrag. Oberste Priorität dürfte in den nächsten Tagen die Verhandlungen mit Marko Pantelic besitzen. Hoeneß kündigte an, dass er sich mit dem Torjäger noch vor der Abreise ins Wintertrainingscamp nach Marbella (12. bis 21. Januar) unterhalten möchte. Der Torjäger sagte zwar, dass er seinen Vertrag erfüllen und bis zum Sommer in Berlin bleiben wolle, allerdings wäre nur bei einem Wechsel in der Winterpause für Hertha eine Transfereinnahme für den Serben zu erzielen.

Von der Entscheidung in diesem Fall wird auch abhängen, wie groß der Spielraum für weitere Personalien sein wird. Bekanntlich sucht Hertha auch noch einen Spieler für die linke Abwehrseite. Sollte Pantelic gehen, müsste im Sturm adäquater Ersatz her. Ob Hertha den vom FC Liverpool ausgeliehenen Andrej Woronin kauft, ist ungewiss. Im vergangenen Sommer verlangte Liverpool noch sechs Millionen Euro Ablöse für den Ukrainer, Hertha hofft auf eine deutliche Reduzierung. Für die nächsten beiden Jahre liegen die Transferrechte noch bei den Engländern.

Weniger Zugzwang besteht im Fall Cicero. Der Brasilianer, der in der Hinrunde glänzte, ist bis 2010 von Fluminense ausgeliehen. Hertha kann in dieser als auch in der kommenden Saison eine Kaufoption ziehen. Der Kaufpreis liegt bei drei Millionen Euro. Zudem läuft der Vertrag mit Sofian Chahed aus. Hertha ist nicht abgeneigt, mit dem 25 Jahre alten Verteidiger zu verlängern. Miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar