HERTHA UND DER AUFSTIEG : Nächste Chance: nächsten Sonntag

Thomas Kraft ist ein wenig genervt von den Fragen „nach dem Wo, Wann, Wieso“. Der Torhüter von Hertha BSC sagt, ihm sei es sch…egal, wann es passiert, „Hauptsache, wir steigen auf“. Echte Zweifel bestehen nicht mehr, spannend ist nur die Frage nach dem: Wo, Wann und Wieso. Idealerweise klappt es schon am Sonntag, mit einem Sieg im Heimspiel gegen Sandhausen – vorausgesetzt, der Dritte Kaiserslautern holt aus seinen beiden Spielen zuvor (Montag in Aue, Sonnabend gegen Paderborn) nicht die maximale Punktausbeute. Zumindest rechnerisch wäre Hertha der Aufstieg sonst noch zu nehmen – über die Tordifferenz. Dazu müssten die Berliner alle vier Spiele verlieren, Lautern alle gewinnen und 16 Tore Rückstand aufholen. Realistisch klingt anders. sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar