Herthas Manager : Dieter Hoeneß denkt ans Comeback vor dem Rücktritt

Schon bevor Herthas Manager Dieter Hoeneß überhaupt in den Ruhestand getreten ist, denkt er schon wieder an seine Rückkehr. 2010 soll in Berlin Schluss sein und danach will er in den Fußball zurückkehren.

Dieter Hoeneß
Herthas Manager Dieter Hoeneß denkt schon über seine Rückkehr nach. -Foto: dpa

Der Manager des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC, Dieter Hoeneß, hat nach seinem angekündigten Rückzug im Jahr 2010 erstmals ein Comeback in Aussicht gestellt. Hoeneß sagte der "Bild"-Zeitung: "Ich will nicht ausschließen, dass ich wieder ins Fußballgeschäft zurückkehre." Der gebürtige Ulmer ist seit 1997 Manager des Hauptstadt-Klubs. 2010 soll nach 13 Jahren Schluss sein.

"Ich nehme mir dann ein halbes Jahr Auszeit. Mal gar nichts machen, den Akku aufladen", meinte der 55-Jährige. Gleichzeitig unterstrich Hoeneß einmal mehr, der Meistertitel sei für Hertha trotz des momentanen Höhenflugs nicht realistisch: "Es macht zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Sinn, von der Schale zu träumen. Kurzfristig wollen wir in den Uefa-Cup, langfristig ist die Champions League unser Ziel.

In der Tabelle befindet sich Hoeneß aktuell auf Augenhöhe mit seinem Bruder Uli und dessen FC Bayern. Einen Vergleich scheut der Hertha-Manager nicht: "Ich bin so vermessen zu sagen, dass ich hier bei Hertha Vergleichbares geleistet habe wie Uli bei Bayern - und zwar unter ganz anderen Startvoraussetzungen." (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben