Herthas Planung : "Kicker": Funkel geht, Preetz bleibt

Theoretisch ist die Rettung noch möglich, doch Hertha plant derzeit schon für die Zweite Liga. Der "Kicker" berichtet, dass einige wichtige Personalien bereits feststehen.

Nach einem Bericht in der Montagausgabe des Fußball-Fachmagazins, das sich auf interne Absprachen der "Hertha-Bosse" beruft, erhält Michael Preetz als Manager die Chance zum Neuaufbau. Nach Anfängerfehlern habe Preetz "bei der Personalzusammenstellung an Profil gewonnen", heißt es. Als Beispiele genannt werden die von Preetz geholten Stammspieler Kobiaschwili, Hubnik und Gekas.

Trainer Friedhelm Funkel dagegen soll gehen. Sein Kredit sei im Abstiegsfall aufgebraucht. Im Gegensatz zu Präsident Werner Gegenbauer, der weitermacht. (Tsp)

44 Kommentare

Neuester Kommentar