Sport : HERTHAS SCHULDEN

-

Die Verbindlichkeiten von Hertha BSC belaufen sich auf insgesamt 30 bis 35 Millionen Euro , denen laut des für Finanzen zuständigen Geschäftsführers Ingo Schiller allerdings andere Werte gegenüber stehen würden. Die Einbußen auf der Einnahmeseite erklärt Manager Dieter Hoeneß so: 15 Millionen Euro durch den Umbau des Olympiastadions, zwölf Millionen Euro durch die Kirch-Krise und acht Millionen Euro Investitionen in die Infrastruktur. Rund 18 Millionen davon sind kurzfristige Verbindlichkeiten bei Banken und Kreditinstituten. Hertha bemüht sich seit langem um eine Umschuldung auf Basis einer langfristigen Anleihe.

Der Klub werde einen positiven Abschluss für das Geschäftsjahr 2004/05 präsentieren, sagte Schiller. Der Verein hatte die drei Jahre zuvor mit einem Minus von je fünf bis sechs Millionen Euro beendet. Die genauen Zahlen sollen am kommenden Montag auf der Mitgliederversammlung präsentiert werden. Der Abschluss eines neuen Mietvertrages für das Olympiastadion, nach dem der Senat alleiniger Betreiber des Stadions wird, werde Hertha BSC für die nächsten zwölf Jahre eine Einsparung von rund einer Million Euro jährlich bringen, sagte Geschäftsführer Ingo Schiller. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar