HERTHAS TORSCHÜTZE GEGEN OLIVER KAHN : Waleri Domowtschiski, der Partyschreck

Es war sein erstes Tor in der Bundesliga – und es war ein geschichtsträchtiges. Waleri Domowtschiski hat das letzte Tor gegen Oliver Kahn erzielt. In der 84. Minute traf der Bulgare für Hertha BSC zum 1:4-Endstand bei Bayern München. Sein Schuss war wohl so, wie es Oliver Kahn am Ende seiner großen Karriere verdient hat: unhaltbar. „Super“, sagte Domowtschiski über seinen Treffer. Im Winter hat Hertha den 21-Jährigen von Lewski Sofia bis Saisonende ausgeliehen, gespielt hat er dreimal. Auch gestern wurde er nur eingewechselt. In der 71. Minute kam er für den leicht angeschlagenen Marko Pantelic, kurz darauf traf Domowtschiski mit einem krachenden Fernschuss die Latte des Münchner Tores. Domowtschiski erwies sich für die Bayernfamilie mit seinem Tor gegen Kahn zumindest als kleiner Partyschreck. Nach dem Tor gab es Pfiffe von den Rängen. Trotzdem sagte Herthas Manager Dieter Hoeneß: „Für ihn freut’s mich.“ Die Entscheidung über eine Weiterbeschäftigung des Bulgaren soll kommende Woche fallen. Angeblich denkt Hertha darüber nach, den Stürmer ein weiteres Mal auszuleihen. sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben