Sport : Hilfe für Funkel

Kölns Trainer freut sich über das 0:0 beim VfB Stuttgart

Oliver Trust

Stuttgart . Verzweifelt haben die schwäbischen Champions-League-Helden versucht, gegen den Tabellenletzten 1. FC Köln ein Tor zu schießen. 90 Minuten lang. Am Ende kam ein mageres 0:0 heraus. Und das konnte nur zwei einigermaßen glücklich stimmen: Kölns Trainer Friedhelm Funkel und Stuttgarts Torwart Timo Hildebrand. Hildebrand ist nun nach 825 Minuten ohne Gegentor neuer Rekordhalter (siehe Artikel rechts). Und Funkel, weil er mit dem Punktgewinn seine sofortige Entlassung verhinderte. Er kämpfte regelrecht um seinen Job, indem er seine Spieler wie eine Mauer vor dem eigenen Tor postierte. Schön war es nicht anzusehen, was die Kölner boten, aber sie hatten Erfolg. Die Trainerfrage aber wird aktuell bleiben, denn auch in diesem Spiel blieb Köln den Beweis schuldig, dass er dauerhaft in der Bundesliga sportlich mithalten kann.

Die Partie im Gottlieb-Daimler-Stadion hatte mit 13 Minuten Verspätung angefangen. Der Andrang der 52 000 Zuschauer hatte vor dem Stadion für ein kleines Chaos gesorgt. Die Stuttgarter Spieler vergaben im Duell mit den Kölnern nicht nur zwei Punkte, sondern sie laufen auch Gefahr, heute die Tabellenführung zu verlieren. Leverkusen und Bremen können Stuttgart überflügeln. Die beste Möglichkeit der Stuttgarter zum Sieg vergab Nationalspieler Kevin Kuranyi, der es in der 56. Minute fertig brachte, aus nur acht Metern freistehend übers Tor zu schießen. Die Kölner Verantwortlichen waren zufrieden mit dem Fehlschuss und dem Ergebnis. „Es ist sicher kein Nachteil, dass wir dem Trainer in der letzten Woche geholfen haben“, sagte Kölns Manager Andreas Rettig, „wir haben ihm zu verstehen gegeben, dass wir mit ihm an den Klassenerhalt glauben.“ Die Trainerfrage sieht er damit als beantwortet an. Zunächst. „Es bleibt aber dabei, wir bleiben auf Platz 18“, sagte Rettig. „Aber nun können wir uns mit einem positiven Erlebnis auf das Spiel gegen Freiburg vorbereiten. Das heute war ein Punkt für den Kopf.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar