Sport : Hitzlsperger hämmert

Bochum – Stuttgart 1:4

-

Bochum - Der VfB Stuttgart steht nach dem zweiten Sieg gegen den VfL Bochum binnen zehn Tagen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Dank Toren von Mario Gomez, zwei Mal Thomas Hitzlsperger und Cacau steht der Bundesliga-Vierte nach dem 4:1 (1:0)-Sieg zum ersten Mal seit der Saison 2000/2001 wieder in die Runde der letzten Acht.

Nach langweiligem Beginn vor 18 650 Zuschauern übernahm das cleverer agierende Team von Trainer Armin Veh die Kontrolle. Ein erster Kopfball von Gomez blieb noch ohne Folgen, doch kurz darauf traf der 21-Jährige. Bochums Theofanis Gekas vergab vor und kurz nach der Pause je eine Chance. Dann kam Hitzlsperger. Zunächst schoss der Nationalspieler vorbei an Keeper Peter Skov-Jensen flach ins rechte Eck; nach einer Stunde hämmerte er den Ball volley ins Bochumer Tor. In der Schlussphase trafen Tommy Bechmann für den VfL und Cacau für die Stuttgarter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben