Hochsprung : Gelassen ins Duell mit der Weltmeisterin

Über zwei Meter: Eine Woche vor den Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten in Turin hat Ariane Friedrich wieder eine ausgezeichnete Leistung erreicht.

Frankfurt/MainDie Frankfurterin bestätigte beim Meeting in Weinheim mit ihrer Siegeshöhe von 2,00 Meter ihre Topform und kann nun dem Duell mit Weltmeisterin Blanka Vlasic aus Kroatien gelassen entgegen sehen. „Ich werde mit jedem Sieg stärker. Dass ich diese Saison noch ungeschlagen bin, macht mich mental natürlich unglaublich stark“, sagte die Olympia-Siebte.

Zweimal scheiterte Friedrich an der neuen Bestleistung von 2,06 Meter, auf den dritten Versuch verzichtete sie. „Der Wettkampf zog sich über vier Stunden hin, und da es so warm in der Halle war, da war ich am Ende einfach zu müde“, erklärte die 25-Jährige. Sechs Tage nach ihrem Sieg bei den deutschen Hallenmeisterschaften setzte sich die 25-Jährige gegen die für Frankreich startende Deutsche Melanie Skotnik (1,96 Meter) und Viktoria Kljugina (1,94) aus Russland durch. „In Turin stelle ich mich nicht nur auf den Zweikampf mit Blanka Vlasic ein, vielleicht wird es ja auch ein Drei- oder Vierkampf. Dort Gold zu holen, wäre natürlich die Krönung für eine bisher tolle Hallensaison“, sagte Friedrich.

In Rom ging die Siegesserie von Deutschlands bester Marathonläuferin Irina Mikitenko zu Ende – allerdings hatte die 36-Jährige vom TV Wattenscheid in Rom nur einen Halbmarathon absolviert. Mikitenko hatte im vergangenen Jahr alle ihre sieben Rennen gewonnen und bei der World Marathon Majors-Serie triumphiert; beim Halbmarathon in Rom konnte sie sich aber nicht durchsetzen. Die Italienerin Anna Incerti gewann in 69:24 Minuten vor der Französin Christelle Daunay, Mikitenko wurde in 71:01 Minuten Dritte. „Die Strecke war wie bei einem Berglauf, es ging ständig auf und ab. Darauf war ich nicht vorbereitet“, sagte die in Hanau lebende gebürtige Kasachin. „Das war ein gutes Training mit ungeplanten Krafteinheiten am Berg.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben