Hochsprung-Olympiasiegerin : Rezkova gestorben

Die tschechische Hochspringerin Milena Rezkova ist im Alter von 64 Jahren gestorben.

Die Olympiasiegerin von 1968 sei einer Krebserkrankung erlegen, teilte der Leichtathletikverband in Prag am Montag mit. Als 18-Jährige wurde Rezkova in Mexiko-City zur bis dahin jüngsten Olympiasiegerin in der Disziplin. Die mit einer Körpergröße von nur 1,69 Metern eher kleine Pragerin siegte mit 1,82 Metern. Ein Jahr später wurde sie in Griechenland Europameisterin. Milena (eigentlich Miloslava) Rezkova heiratete ihren Trainer Rudolf Hübner, obwohl ein griechischer Millionär der Schönheit eine Insel als Hochzeitsgeschenk angeboten haben soll. Doch die Ehe, aus der zwei Kinder hervorgingen, war nicht von Dauer. Im Jahr 1977 musste die Hochspringerin ihre Laufbahn wegen Hüftproblemen beenden. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben