Hockey : BHC-Frauen stehen im Endspiel

Die Frauen des Berliner HC haben beim Hallenhockey-Europacup im französischen Cambrai das Finale erreicht.

Der deutsche Meister von 2013 gewann am Samstagabend im Halbfinale mit 3:2 (1:1) gegen den niederländischen Titelträger Amsterdam H&BC. Im Endspiel an diesem Sonntag (14.30 Uhr) trifft der Hauptstadtclub auf den Club de Campo Madrid, der sich im zweiten Halbfinale im Penaltyschießen mit 2:1 (0:0) gegen SK Slavia Prag durchsetzte.

„Ich bin richtig stolz. Wir haben eine ganz starke Partie abgeliefert, das war bislang unser bestes Turnierspiel“, sagte BHC-Trainer Carsten Zilkenat. Den Siegtreffer der Berlinerinnen markierte Lisa Hapke nach einem erfolgreichen Solo-Lauf 76 Sekunden vor Schluss. Zuvor war der BHC zweimal in Rückstand geraten, Hapke und Kapitän Franziska Stern besorgten aber jeweils die Ausgleichstreffer.

Am Samstagvormittag hatten die Berlinerinnen ihr drittes und letztes Vorrundenspiel mit 3:2 (0:1) gegen den österreichischen Meister HC Wels gewonnen und damit den ersten Tabellenplatz in der Gruppe B belegt. Das Siegtor erzielte Stern acht Sekunden vor dem Abpfiff. Zudem trafen Hanna Schniewind und Jana Gonnermann für den BHC. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben