Hockey-EM : Deutsche Herren im Halbfinale

Hockey-Weltmeister Deutschland hat doch noch den Sprung ins Halbfinale der Europameisterschaft geschafft. Das unter Siegzwang stehende Team setzte sich mit 3:0 gegen Gastgeber England durch.

Thomas Prüfer[dpa]
070822hockey
Die deutschen Hockey-Herren haben gerade noch einmal die Kurve gekriegt. -Foto: dpa

ManchesterDank einer Demonstration seiner Stärke hat Hockey-Weltmeister Deutschland doch noch die Vorschlussrunde bei der EM erreicht und die direkte Olympia-Qualifikation weiter in der Hand. Im letzten Vorrundenspiel behielt die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise in Manchester die Nerven. Sie setzte sich vor allem dank Matchwinner Matthias Witthaus verdient 3:0 (2:0) gegen England durch und trifft in der Vorschlussrunde wie 2005 auf Titelverteidiger Spanien. Belgien und die Niederlande bestreiten am Freitag das andere Semifinale.

"Das war heute unser Endspiel. Zum Glück haben wir es gewonnen und sind weiter im Kampf um unsere zwei Ziele voll dabei", sagte Stephan Abel, der auf der Tribüne mitfiebernde Präsident des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). Im Duell mit dem Turnier-Gastgeber, das in einer englischen Zeitung als das wichtigste Hockey-Spiel der letzten 20 Jahre bezeichnet wurde, agierte die deutsche Elf anders als noch beim 2:2 gegen Belgien sofort konzentriert - und Matthias Witthaus (3. Minute) nutzte gleich die erste Chance. Die frühe Führung gab zwar Sicherheit, forderte die forschen Briten aber zu noch mehr Kampfgeist heraus. Doch die deutsche Abwehr stand sicher und vorne erhöhte der starke Witthaus mit einem trockenen Schuss auf 2:0 (31.).

Nach dem Seitenwechsel überstanden die Deutschen eine Serie von vier Strafecken der Briten schadlos und setzten eiskalt den Konter. Der nicht zu stoppende Witthaus holte die fünfte Strafecke heraus, die Jan-Marco Montag sicher zur Vorentscheidung vollstreckte (45.). Daran änderte auch eine Zeitstrafe für Tibor Weißenborn nichts.

Hockey-Damen wollen "Insel-Fluch" besiegen

Bei den deutschen Damen soll der Pflicht der Semifinal-Teilnahme die Kür der direkten Olympia-Qualifikation folgen. "Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt. Jetzt kommen die Spiele, die uns nach Peking bringen sollen", sagte Bundestrainer Michael Behrmann. Im Semifinale geht es am Donnerstag auch gegen Englands Team. Auch der "Insel-Fluch" muss besiegt werden: Die DHB-Damen wurden bei allen Euro-Turnieren immer mindestens Dritte - außer 1987 in London, als bei der bisher einzigen Feld-EM auf britischem Boden am Ende Rang vier zu Buche stand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar