Sport : Hockey-Frauen des TuS Lichterfelde erreichen Endrunde – unter Vorbehalt

Berlin - Sportlich haben sich die Hockey-Frauen vom TuS Lichterfelde für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft qualifiziert – ob sie am kommenden Woche aber tatsächlich in Duisburg im Halbfinale gegen den Rüsselsheimer RK antreten dürfen, entscheidet in dieser Woche das Bundesschiedsgericht des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). Die Berlinerinnen haben am Sonntag das vom Zuständigen Ausschuss des DHB angesetzte Wiederholungsspiel im Play-off- Viertelfinale mit 8:4 (5:1) gegen den Harvestehuder THC gewonnen. Allerdings traten die Hamburgerinnen nur unter Protest an. Sie hatten bereits am Samstag Einspruch gegen das Urteil des Zuständigen Ausschusses beim Bundesschiedsgericht erhoben.

Das erste Spiel vor einer Woche hatte Harvestehude 3:2 gewonnen – doch die Berlinerinnen legten Protest gegen die Wertung ein, weil ihnen Sekunden vor dem Abpfiff ein Tor aberkannt worden war. Stattdessen entschieden die Schiedsrichter aufgrund der vorhergehenden Situation nachträglich auf Strafecke für Harvestehude. Die von Rike Sager verwandelte Ecke entschied das Spiel zugunsten der Hamburger. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar