Hockey : Keller beendet ihre aktive Karriere

Hockey-Rekordnationalspielerin Natascha Keller beendet ihre aktive Karriere. „Nach 20 Jahren Bundesliga und der erfolgreichen Saison 2013 ist es genau der richtige Moment, einen Schlusspunkt zu setzen“, begründete die 36-Jährige am Dienstag ihren Entschluss, sich nach dem Double mit dem deutschen Feld- und Hallentitel aus dem Team ihres Berliner HC zurückzuziehen. Im Vorjahr hatte sie nach 425 Länderspielen mit 209 Toren und dem Weltrekord von fünf Olympia-Teilnahmen bereits ihre internationale Laufbahn beendet.

In London war ihr noch die „ganz große Ehre“ zuteil geworden, die deutsche Mannschaft als Fahnenträgerin ins Olympiastadion zu führen. „Das waren unvergessliche Momente“, betonte „Taschi“ Keller, die der wohl erfolgreichsten Hockey-Familie der Welt entstammt. Opa Erwin Keller gewann 1936 Silber, Vater Carsten 1972 in München Gold. Auch ihre Brüder Andreas (1992) und Florian (2008) sind Hockey-Olympiasieger und sorgten mit ihrer Schwester Natascha für das Fortbestehen der Keller-Dynastie in dritter Generation. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben