Hockey : Masters: Männer gewinnen gegen England

Die deutschen Hockey-Männer haben beim Masters in Hamburg auch ihr zweites Spiel souverän gewonnen. Der Olympiasieger setzte sich am Samstag mit 6:1 (2:0) gegen England durch.

Vor rund 1000 Zuschauern im Uni-Sportpark Rothenbaum erzielten Oskar Deecke (14.), Mats Grambusch (25.), Florian Fuchs (29.), Marco Miltkau (32./57.) und Pilt Arnold (66.) die Tore für die deutsche Auswahl. Dem englischen Kapitän Barry Middleton gelang in der 55. Minute das zwischenzeitliche 1:4. Zuvor war die Partie wegen eines Gewitters und Starkregens für rund eine halbe Stunde unterbrochen worden.

Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise hatte in ihrem Auftaktspiel am Donnerstag Irland mit 6:0 bezwungen. Am Sonntag (14.30 Uhr) spielen die deutschen Hockey-Herren nun gegen die ebenfalls zweimal erfolgreichen Niederländer um den Turniersieg. „Im Aufbau und Abschluss hat die Mannschaft sehr gut agiert. Aber der wahre Härtetest kommt morgen gegen die Niederländer“, sagte Weise. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben