Sport : Höfl-Riesch gewinnt Slalom-Auftakt Weltcup in Levi: Übrige Deutsche enttäuschen

Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Berlin - Maria Höfl-Riesch ballte die Hand zur Faust. Nur noch Lokalmatadorin Tanja Poutiainen kam hinter ihr. Und die Doppel-Olympiasiegerin wusste bereits, dass ihr im finnischen Levi der 68. Podestplatz ihrer Karriere nicht mehr zu nehmen war. Und knapp eine Minute später stieß sie dann sogar einen Siegesschrei aus: Im ersten Slalom der Saison holte sich die 27 Jahre alte Skirennfahrerin den 24. Weltcupsieg. „Es hat heute alles perfekt zusammengepasst“, sagte Höfl-Riesch nach ihrem insgesamt dritten Sieg in Levi. „Es ist großartig, mit einem Sieg in die Saison zu starten.“ Von den Problemen mit der Hüfte, die sie zuletzt noch zu reduziertem Training gezwungen hatten, war in beiden Läufen nichts zu sehen.

„Die letzten Tage konnte ich schmerzfrei trainieren. Es hat mich nicht mehr behindert“, sagte die Partenkichenerin, nachdem sie Poutiainen mit 0,55 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei verwiesen hatte. Dritte wurde die erst 17 Jahre alte Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Gesamtweltcupsiegerin Lindsey Vonn aus den USA war nicht am Start, Slalom-Weltcupsiegerin Marlies Schild blieb im ersten Lauf hängen und kassierte einen Nuller.

Weltcup-Punkte sammelten dagegen die Deutschen Christina Geiger (11. Platz), Barbara Wirth (20.) und Fanny Chmelar (24.). Die Schwestern Lena und Katharina Dürr, Veronika Staber, Monica Hübner und Andrea Filser waren im zweiten Lauf nur Zuschauerinnen. „Das ist eine durchwachsene Bilanz“, sagte Damen-Bundestrainer Thomas Stauffer.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar