Sport : Hölzl gewinnt Riesenslalom – Vonn verletzt sich

316092_0_6898f6a3.jpg
Mit lädiertem Arm. Die Weltcupführende Lindsey Vonn nach ihrem Sturz. Foto: dpaAPA

Lienz - Die Teamgefährtinnen bangten aufgeregt im Zielraum, nur Kathrin Hölzl blieb ruhig. Mit der Routine einer Weltmeisterin meisterte die 25-Jährige aus Bischofswiesen die Nervenprobe und fuhr mit einem Vorsprung von fünf Hundertstelsekunden beim Riesenslalom im österreichischen Lienz den zweiten Weltcup-Saisonsieg ein. Knapp sieben Wochen vor Olympia lief es damit für sie perfekt, zumal es damit auch für die Führung im Disziplin-Weltcup reichte. Viktoria Rebensburg aus Kreuth kam als Fünfte auf ihr bestes Ergebnis im Riesenslalom-Weltcup überhaupt. Dagegen musste Maria Riesch aus Partenkirchen ihr zweites Ausscheiden der Saison hinnehmen. Dabei blieb die 25-Jährige im Gegensatz zur gestürzten Gesamtweltcupführenden Lindsey Vonn (USA) unverletzt.

Im ersten Durchgang war Hölzl die schnellste Zeit gefahren, hatte aber auch bange Minuten im Zielraum miterlebt, als Doppel-Weltmeisterin Vonn schwer gestürzt war. Statt mit dem angeforderten Rettungsschlitten konnte Vonn nach einer Behandlungszeit eigenständig den Berg hinabfahren, aber ihr gequältes Lächeln verhieß nichts Gutes. Im Krankenhaus hieß es zunächst, dass sich die Olympia-Hoffnungsträgerin der USA mehrere Knochenbrüche im linken Unterarm zugezogen habe. Später hieß es dann vom Veranstalter: „Es ist kein klassischer Handgelenkbruch, aber eine Schwellung oder ein Ödem im Knochen.“ Sogar ein Start im Slalom am Dienstag sei möglich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben