Sport : Hoffnung durch Insolvenz

Wallaus Handballer planen einen Neubeginn

Maria Sägebarth[Frankfurt am Main]

Der finanzielle Druck, dem sich die SG Wallau/Massenheim ausgesetzt sah, war schon ein wenig geringer geworden. Nach dem erstellten Sanierungskonzept und der Einigung mit Trainer Martin Schwalb schien der Handball-Bundesligist das Schlimmste überstanden zu haben. Auch auf dem Parkett ruhte beim Tabellenneunten seit Ostern der Ball, erst am kommenden Samstag geht es in Düsseldorf weiter. Doch die Tage, an denen die Gesellschafter und Förderer ungestört arbeiten konnten, waren gezählt. Seit am vergangenen Donnerstag die Sicherstellung von Geschäftsunterlagen durch die Staatsanwaltschaft erfolgte, geht es wieder turbulent zu. Das Frankfurter Amtsgericht hat das vorläufige Insolvenzverfahren gegen die SG Wallau-Massenheim Spielbetriebs- und Vermarktungs-GmbH angeordnet.

Daniel Deckers hatte sich einen angenehmeren Start als Geschäftsführer gewünscht. Der Gesellschafter steht der GmbH seit Ende vergangener Woche vor. Die Anordnung aber habe ihn nicht überrascht. An den veröffentlichten Zahlen habe jeder sehen können, „wie schwer es wird“. Bei der SG habe man nicht wochenlang 24 Stunden am Tag gewerkelt, gerettet und geschafft, um jetzt den Mut zu verlieren. Mit diesem Eifer soll es trotz aller Widrigkeiten weitergehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben