Sport : Hohe Ehrung für Birgit Prinz

-

Zürich – Einen Titel hatte sie in diesem Jahr noch nicht gewonnen. Um so überraschter reagierte Birgit Prinz, als sie gestern Abend im Züricher Opernhaus als „Weltfußballerin des Jahres 2004“ geehrt wurde. Für die Torjägerin vom deutschen Vizemeister 1. FFC Frankfurt kein Novum: Schon im Vorjahr hatte sie die Trophäe erhalten. Bei den männlichen Kollegen wurde erstmals Brasiliens Mittelfeldstar Ronaldinho zum Weltfußballer gekürt.

„Eine tolle Auszeichnung, mit der ich überhaupt nicht rechnen konnte“, sagte die 27jährige Birgit Prinz über die unverhoffte Auszeichnung. In der vom Weltverband Fifa durchgeführten Umfrage, bei der neben 114 Nationaltrainern erstmals auch die Kapitäne von 109 Nationalmannschaften abstimmten, erhielt Prinz 376 Punkte. Mia Hamm vom Olympiasieger USA wurde mit 286 Punkten Zweite.

Bei den Männern setzte sich der beim FC Barcelona brillierende Ronaldinho vor dem Franzosen Thierry Henry (Arsenal) durch. Die deutschen Fußballprofis spielten keine Rolle. Michael Ballack (FC Bayern) landete als ihr bester mit nur neun Punkten auf Rang 28. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben