Sport : Holczer belastet Teamarzt Ex-Teamchef sagt im Schumacher-Prozess aus

Stuttgart - Der ehemalige Teamchef Hans-Michael Holczer hat am zweiten Verhandlungstag im Betrugsprozess gegen den Radprofi Stefan Schumacher erneut beteuert, nicht von den Dopingpraktiken in seiner früheren Gerolsteiner-Mannschaft gewusst zu haben. „Das ist vollkommen gelogen“, sagte der 59-jährige Lehrer gestern vor der 16. Großen Strafkammer des Landgerichts in Stuttgart. Vom Blutdopingmittel Cera, mit dem seine Fahrer Schumacher und Bernhard Kohl 2008 aufgeflogen waren, hätte er im Juli 2008 „zum ersten Mal“ gehört. Gleichzeitig belastete Holczer seinen früheren Teamarzt Mark Schmidt schwer. Schmidt habe laut Holczer dem geständigen Doper und längst überführten Ex-Profi Kohl eine Zentrifuge und ein Hotelzimmer für Dopingpraktiken während der Tour de France 2008 zur Verfügung gestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben