Sport : Holzner siegt beim deutschen Ironman

-

Frankfurt am Main Im Ziel erhielt Stefan Holzner eine doppelte Belohnung. Neben 8000 Dollar wartete auch sein kleiner Sohn auf den Triathleten. Obwohl Holzner 226 Kilometer hinter sich gebracht hatte, fand er noch die Kraft, um seinen Sohn auf die Schultern zu heben. Holzner hatte beim Ironman Germany den Konkurrenten erneut die Schau gestohlen. Der 36-Jährige überquerte in 8:16:35 Stunden als Erster die Ziellinie.

Für die ausländischen Stars führte wie in den beiden vergangenen Jahren kein Weg zum Sieg. Der Neuseeländer Cameron Brown wurde wie 2003 Zweiter, Platz drei belegte der zweimalige Hawaii-Sieger Tim DeBoom aus den USA. Bei launischem Wetter säumten mehr als 100000 Zuschauer die Strecke. Holzner, der auf der Zielgeraden die ihm entgegengereckten Hände abklatschte. „Solche Augenblicke wie heute lassen alle Qualen vergessen“, sagte Holzner. Allerdings startet er nach zwei verpatzten Teilnahmen nicht mehr beim Hawaii-Triathlon.Ein beachtliches Rennen absolvierte auch der am vergangenen Sonntag schwer gestürzte Jürgen Zäck. Der 38-Jährige, der sich beim Radtraining zahlreiche Prellungen zugezogen hatte, biss auf die Zähne und ergatterte einen beachtlichen vierten Platz.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben